Gartenarbeit – Eine schöne Sache

Rollrasen verlegen


Sie wollen einen Rollrasen verlegen und wissen nicht was Sie beachten müssen ? Kein Problem . Hier zeige Ich Ihnen Schritt für Schritt wie Sie es Ihren Rollrasen richtig verlegen .

Rollrasen Herstellung

Früher sind die Hobbygärtner noch über ihre eigene Erde gelaufen und haben Samen verteilt , heutzutage sieht das anders aus . Mehr und mehr Gartenbesitzer setzten auf Rollrasen und ihn selber zu verlegen . Ist ja auch viel viel einfacher und sieht verdammt gut aus . Also eine schöne Alternative zum sähen von Samen ! Wie man keine Fehler macht und es richtig plant , macht und beendet zeige ich Ihnen hier. Danach sollten Sie eine Rollrasen verlegen können . Viel Spaß .

Der Anfang :

Wenn sie einen komplett neuen Grund besitzen sollten Sie Ihren Boden mit eine Motorhacke auflockern . Entsprechende Geräte könnten Sie sich im Baumarkt Ihres Vertrauens ausleihen . Falls sie einen Boden besitzen auf dem vorher Rasen war/ist sollten Sie die alte Grasnarbe mit einem Sparten entfernen . Störende Gegenstande wie Wurzeln , Steine u.s.w. sollten sie vorher aufsammeln und entfernen . Nehmen Sie ein breites rechen zur Hand und gehen Sie damit durch den Boden ( Dabei sollten auch die letzten Störfaktoren entfernt werden ) . Danach müssen Sie mit einer Walze dem Boden wieder eine Gewisse Dichte verteilen , die sie vorher durch das auflockern weg gemacht haben . Als nächsten machen Sie die letzten Unebenheiten mit einem Rechen weg , und sollten den Boden min. eine Woche ruhen lassen damit er perfekt für Ihren Rollrasen werden kann.

Vor dem “Rollrasen verlegen” sollten sie einen “Volldünger” benutzen damit ihr Rollrasen genügend Nährstoffe bekommt .

Rollrasen verlegenJetzt können Sie mit dem verlegen Ihres Rollrasens beginnen . Fangen Sie an einer Ecke Ihrer Fläche an und legen den Rasen Lückenlos aneinander . WICHTIG !! Vermeiden Sie Kreuzungen oder Überlappen des Rollrasens . Wenn der Rasen an ein paar Stellen übersteht , dann schneiden Sie diese mit einem scharfen Messer ab und bewahren Sie diese auf ( Könnten noch wo anders hinpassen ) .
Nun müssen Sie die Walze wieder in die Hand nehmen und überall drüber fahren , damit die Wurzeln sich auch gut mit dem Boden verbinden . Fahren Sie strukturiert und nicht wild im Kreis . Lange Bahnen hin und her sind gut , aber Walzen Sie nur die verdichtenden Bereiche .

Bewässerung :

Ihr Rollrasen braucht viel Wasser um zu wachsen und sich dem Boden anzupassen . 15-20 Liter pro Quadrameter sind empfohlen . Dies machen sie 2 Wochen lang jeden tag . Sie können den Rasen auch sofort schon begehn , allerdings ist er erst ab 4-6 Wochen voll belastbar . Hierzu empfehle ich einen Rasensprenger . GARDENA Viereckregner ZoomMaxx: Variabler Sprinkler für unterschiedlichste Anforderungen und Flächen von 9 - 216 m², Reichweite 3 - 18 m, Sprengweite 3 - 12 m, mit Standfuß (8127-20) *

Tipps zum Schluss :

Der Frühling und Herbst bieten sich am besten an einen Rollrasen zu verlegen .
Ein Rollrasen ist vor allem was für Kleingartenbesitzer , sollten Sie einen großen Garten haben , nehmen Sie sich die zeit und sähen Sie lieber Samen aus .
Vorteile eines Rollrasens :
-Schneller und einfacher als die Sähvariante
-Kein Unkraut ( wenn die Pflege stimmt )
Nachteile eines Rollrasens :
-Kostenfaktor ( 100 qm Rollrasen = ca. 700 € inkl. Transport )
-Im Gegensatz zur Sähvariante ist es viel härtere Arbeit
Wenn Sie dies alles beachten , können Sie jetzt Ihren Rollrasen verlegen .

Bewertungen zu garten-arbeit.com

*Affiliate Link (Bei Kaufabschluss, erhalte ich eine Provision)
%d Bloggern gefällt das: